„Den Schulbau strukturiert nach vorne bringen“

Prioritätenliste sorgt für Klarheit bei den künftigen Aufgaben Köln

In der vergangenen Woche haben der Schulausschuss und Betriebsausschuss Gebäudewirtschaft gemeinsam getagt und darüber beraten, wie wir den Schulbau und die Sanierung besser angehen können. Anne Henk-Hollstein (CDU), Sprecherin im Betriebsausschuss Gebäudewirtschaft:

„Im Mittelpunkt stand erstmals – kaum zu glauben – eine Prioritätenliste, nach der die aktuellen Aufgaben strukturiert angegangen werden können. Das schwarz-grüne Bündnis hatte die Verwaltung beauftragt, eine solche Liste vorzulegen. Die öffentliche Wahrnehmung ist meist von Negativ-Schlagzeilen bestimmt und bekommt nur das mit, was nicht vernünftig funktioniert. Aktuell befinden sich aber immerhin 59 Schulbaumaßnahmen in der Umsetzung – laut Liste werden 16 Maßnahmen noch in diesem Jahr fertiggestellt sein.“ Noch weitere rund 160 Maßnahmen stehen zur Priorisierung an. Die Verwaltung hat angekündigt, dafür noch in diesem Jahr Vorschläge vorzulegen. Nicht nur deswegen ist es wichtig, das Schuldezernat mit einer qualifizierten Führung zu versehen und dafür zu sorgen, dass Schulverwaltung und Gebäudewirtschaft konstruktiv und Hand in Hand arbeiten.

Hier finden sich alle öffentlichen Vorlagen zur gemeinsamen Sitzung: ratsinformation.stadt-koeln.de/to0040.asp

Inhaltsverzeichnis
Nach oben